AKTUELLE THEMEN

Landwirte profitieren von Direktzahlungen der EU

Landwirte aus dem Kreis Idar-Oberstein und Bad Kreuznach haben von knapp 200 Millionen Euro an Direktzahlungen aus Mitteln der Europäischen Union profitiert. Das hat das Landwirtschaftsministerium in Rheinland-Pfalz jetzt mitgeteilt. „Die Direktzahlungen sind eine wichtige einkommensstützende Maßnahme für unsere Landwirte und tragen dazu bei, deren Liquidität auch in Ausnahmesituationen oder bei Marktschwankungen zu erhalten“, so Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing. Das Geld ist auf rund 17.000 rheinland-pfälzische Landwirte verteilt worden. Die durchschnittliche Auszahlungssumme lag bei rund 11.500 Euro pro Betrieb.
Quelle: radiogroup

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lectures for Future

Der Umwelt Campus Birkenfeld hat sich mit zwei Veranstaltungen an den sogenannten „Lectures for Future“ beteiligt....

[mehr]

Klingender Marktplatz

Der Klingende Marktplatz in Idar-Oberstein fällt aus. Das hat die Stadtverwaltung jetzt bekannt gegeben. Die...

[mehr]

Sonderfahrplan zum Spießbratenfest in Idar-Oberstein

Der Rhein-Nahe Verkehrsverbund hat einen Sonderfahrplan zum Spießbratenfest in Idar-Oberstein eingerichtet. Wie...

[mehr]

Bestnote für Kundenservice der OIE

Grund zur Freude beim Energieanbieter OIE aus Idar-Oberstein. Der TÜV Süd hat den Kundenservice des Unternehmens...

[mehr]

(zu bearbeiten...)

Bei einem Unfall in der Nähe von Kirnsulzbach sind am Wochenende zwei Menschen verletzt worden. Laut Polizei war...

[mehr]

(zu bearbeiten...)

Getränkehersteller in den Landkreisen Birkenfeld und Bad Kreuznach sollen mehr auf wiederverwendbare Flaschen...

[mehr]

(zu bearbeiten...)

Der Verein „Stadtmarketing Idar-Oberstein“ lädt zur Mitgliederversammlung ein. Das hat die Stadt mitgeteilt....

[mehr]

Mordfall Göttschied

In Göttschied wird zur Zeit wegen eines vermeintlichen Mordfalls ermittelt. Der Notruf ging heute Nacht aus der...

[mehr]

Schwertransport Baumholder

Mit ganzen 14 LKW‘s wurden die neuen Betonstützen für das Biomasseheizwerk jetzt nach Baumholder transportiert....

[mehr]